Bewerbung schreiben: Komplette Bewerbung

Professionelles Bewerbungsschreiben als WORD-Datei
Bewerbungsschreiben

Was macht eine gute Bewerbung aus?

Eine gute Bewerbung zu schreiben ist gar nicht so leicht
Keine Fehler

Bewerbung ohne Fehler

Eine Bewerbung sollte keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler beinhalten.

Gutes Design

Überzeugendes Bewerbungsdesign

Viele Personaler legen wert auf ein ansprechendes Bewerbungsdesign.

Bezug zur Stelle

Bezug zur Stelle

40 Bewerbungen geschrieben und nur Absagen? Möglichweise fehlt in der Bewerbung der Bezug zur Stellenanzeige.

Guter Text

Guter Text

Ein Anschreiben ist oft wie eine erste Arbeitsprobe. Ein guter Text im Bewerbungsschreiben ist daher nicht unwichtig.

Individuell erstellte Profi-Bewerbung

Kein Risiko. Bezahlung erst nach Erhalt der Unterlagen.



Komplettpaket

149

Erstattung der Kosten möglich.

Azubi- & Praktikumsstelle

99

Alle Preise inklusive 19% Mehrwertsteuer.

Bewerbungsexperten für alle wichtigen Branchen

BWL

Kaufmännische Berufe

Wir haben Experten für BWL, VWL, Marketing, Rechnungswesen, Wirtschaftsprüfung, Online-Marketing & mehr

Medizin

Medizin & Pflege

Unsere Profis haben bereits erfolgreich Bewerbungen für Ärzte, Psychologen und viele weitere medizinische Berufe erstellt.

Technisch

Technische Berufe

"Ingenieure schreiben nicht gerne." Daher helfen wir gerne, wenn es um die Bewerbung in allen technischen Berufen geht.

Soziales

Öffentlicher Dienst & Soziales

Für den öffentlichen Dienst und soziale Berufe haben Bewerbungen oft spezielle Anforderungen. Unsere Bewerbungsexperten helfen Ihnen sehr gerne weiter.

Jetzt registrieren & Bewerbung mit Premium-Design buchen oder mehr über richtiggutbeweben.de erfahren

bewertung bewerbung

117 Bewertungen: "Die Mitarbeiterin kannte sich in meiner Branche aus was wirklich gut war. Man hat es auch in der Bewerbung gemerkt."

 

Fragen? Kontaktieren Sie unsere Bewerbungs-Experten:

Jetzt registrieren & Bewerbung buchen oder mehr über richtiggutbeweben.de erfahren

Beim n-tv-Test als gut befunden

Die unabhängigen n-tv-Experten haben die beiden größten Bewerbungsanbieter auf dem Markt auseinander genommen und in einem Blindtest kommt richtiggutbewerben.de sehr gut weg.

Keine Standardfloskeln

Wir achten sehr darauf, dass Ihre Bewerbung nicht die allgemeinen Standardfloskeln enthält, aufgrund derer viele Bewerber schon von Anfang an aussortiert werden.

Individuell von Experten erstellt

Komplette Erstellung einer neuen und individuellen Bewerbung durch einen unserer Profi-Bewerbungsschreiber. Sie erhalten eine WORD- und PDF-Datei mit Deckblatt, Anschreiben & Lebenslauf.

Bezahlung erst nach Erhalt der Unterlagen

Sie können die Bewerbung vor Ihrer Bezahlung als Vorschau einsehen und gehen so keinerlei Risiko ein. Änderungswünsche können jederzeit eingereicht werden.


Ablauf einer Bestellung:

1. Registrierung mit Ihren persönlichen Daten.
2. Sie können nun die Dateien für die Bewerbung hochladen: z.B. Lebenslauf & Stellenbeschreibung.
3. Ein persönlicher Bewerbungsschreiber erstellt Ihre Bewerbung.
4. Die Bewerbung kann nun als Vorschau eingesehen werden.
5. Nachdem Sie die Bewerbung bezahlt haben, können Sie diese als WORD oder PDF verschicken.

Änderungswünsche können jederzeit vor der Bezahlung zugeschickt werden.


Das Bewerbungsanschreiben bildet zusammen mit dem Lebenslauf das Herz der Bewerbung - und erfordert die meiste Arbeit von Seiten des Bewerbers. In den allermeisten deutschen Bewerbungen ist das Bewerbungsschreiben nicht wegzudenken. In englischen Bewerbungen wird dem Cover Letter meist weniger Bedeutung zugewiesen.

Bewerbung schreiben: Eine große Herausforderung

Die eigene Bewerbung schreiben - das ist für viele Bewerber eine mehr als lästige Aufgabe auf dem Weg zum neuen Job. Es kostet Zeit und sehr viel Mühe. Aus diesem Grund suchen viele Bewerber Hilfe und Rat. Wir zeigen, wie die Bewerbung aufgebaut sein sollte und was man unbedingt wissen sollte, wenn man eine Bewerbung schreiben will. Woraus besteht nun eine komplette Bewerbung? Und was muss man in jedem Fall mitschicken, wenn man sich auf eine Stelle bewerben möchte? Dazu geben wir Ihnen hier gerne ganz genau an, welche Dokumente zu einer kompletten Bewerbung dazugehören - und was auf keinen Fall fehlen darf, wenn Sie eine Bewerbung schreiben.

Das Deckblatt

Vor allem in den letzten Jahren ist ein Deckblatt, das vor den eigentlichen Unterlagen der Bewerbung beiliegt, immer beliebter geworden. Die meisten Bewerber nutzen die Möglichkeit, das Bewerbungsfoto bereits auf dem Deckblatt zu präsentieren, damit der Leser sich direkt und im wahrsten Sinne ein Bild vom Bewerber machen kann und im weiteren Lesefluss bereits ein Gesicht mit dem geschriebenen Wort verbindet. Außerdem rundet ein Deckblatt meist das Bewerbungsdesign ab und rahmt so das Anschreiben mit dem Lebenslauf ein.

Das Bewerbungsschreiben oder Anschreiben

Das Bewerbungsanschreiben bildet zusammen mit dem Lebenslauf das Herz der Bewerbung - und erfordert die meiste Arbeit von Seiten des Bewerbers. In den allermeisten deutschen Bewerbungen ist das Bewerbungsschreiben nicht wegzudenken. In englischen Bewerbungen wird dem Cover Letter meist weniger Bedeutung zugewiesen. Hier ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und ein ausgewogenes, individuelles Anschreiben zu verfassen.

Der Lebenslauf oder CV

Die meisten Personaler sehen im Lebenslauf oder CV den wichtigsten Bestandteil der gesamten Bewerbung. Ob englischer CV oder deutscher Lebenslauf: Er darf in keiner Bewerbung fehlen. Um den Anhang der Bewerbung gibt es viele Mythen: Was soll man mitschicken? Was besser nicht? Brauche ich nach 20 Jahren Berufserfahrung noch mein altes Schulzeugnis im Anhang der Bewerbung? Hier gilt wie so oft: Es gibt kein Patentrezept. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, hängen Sie Ihre Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse komplett an. Wenn Sie schon eine lange Zeit im Beruf sind, sind diese Zeugnisse viel wichtiger als Ihr Schulabschlusszeugnis. Dieses können Sie dann ohne Probleme weglassen. Sie können aber auch dem Personaler Arbeit abnehmen und nur die Arbeitszeugnisse der letzten Stationen anhängen: Hier gehen Sie aber das Risiko ein, dass der Leser vielleicht nicht alles findet, was er sucht. Hängen Sie deshalb lieber alle Zeugnisse, in guter Qualität eingescannt und in der korrekten Reihenfolge, an die Bewerbung an, wenn Sie sich unsicher sind.

Optional: Das Motivationsschreiben oder die Dritte Seite

Früher haben viele Arbeitgeber neben dem Anschreiben und dem Lebenslauf ein weiteres Dokument vom Bewerber gefordert: Das Motivationsschreiben, auch Dritte Seite genannt, soll wie der Name schon sagt die Motivation des Bewerbers erläutern und dient dazu, dass nicht nur die fachlichen Qualifikationen präsentiert werden, sondern auch die persönliche Ebene des Bewerbers Platz findet. Heute fordern vor allem Universitäten Motivationsschreiben für beliebte Studienplätze oder Auslandssemester, doch auch einige Arbeitgeber möchten mehr über ihre Bewerber erfahren.

Zeit & Nerven sparen: Bewerbung schreiben lassen
Bewerbungsprofi

Bewerbungsprofis

Unsere Bewerbungsprofis sind Experten und wissen, worauf es bei einer Bewerbung ankommt.

Zeit sparen

Zeit sparen

Innerhalb von 4 Tagen erhalten Sie Ihre fertige Bewerbung. 24h-Stunden Express jederzeit möglich.

Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch

76% unserer Kunden werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. (Befragung ausgewählter Kunden 02/2016, n=80)

Job Zusage

Job bekommen

Mit unseren Bewerbungen erhalten Sie mit hoher wahrscheinlich den Job, wenn Sie fachlich für diese geeignet sind.

Individualität und Qualität sind wichtig beim Bewerbungen schreiben

Das Bewerbungsschreiben, auch gerne Bewerbungsanschreiben oder nur Anschreiben genannt, ist das erste persönliche Dokument in einer Bewerbung, das der Leser zu Augen bekommt - und möglicherweise ein K.O.-Kriterium: Überzeugt das Bewerbungsschreiben nicht, kann man die komplette Bewerbung in den meisten Fällen vergessen. Ein professionelles Bewerbungsschreiben ist deshalb Pflicht. Ob bei postalischer Bewerbung, Bewerbung per E-Mail oder über ein Online-Bewerbungstool: Das Anschreiben ist der Türöffner zum Bewerbungsgespräch und der erste Eindruck. Aber was sollte man unbedingt beachten, damit das Bewerbungsschreiben nicht zum Flop wird?

Wenn es daran geht, eine professionelle Bewerbung zu verfassen, ist das Bewerbungsschreiben meist ein großer Stolperstein. Bewerbung kommt von Werbung: Es geht also immer auch darum, sich selbst positiv zu präsentieren und die eigenen Vorzüge für das Unternehmen, bei dem man sich bewirbt, in den Vordergrund zu stellen. Vielen Bewerbern fällt aber gerade das schwer.


Bevor die eigentliche Arbeit am Bewerbungsschreiben beginnt, steht Recherche auf dem Programm: Um ein professionelles Anschreiben für die Bewerbung verfassen zu können, ist es wichtig, dass der Bewerber gut über das Unternehmen Bescheid weiß und einige Details seiner Kenntnisse auch ins Bewerbungsschreiben einbaut.

Das zeigt nicht nur, dass der Bewerber sich tatsächlich für die Stelle interessiert, sondern auch, dass kein Standard-Massenanschreiben benutzt wurde. Geübte Personaler erkennen sowas nämlich sofort - und die komplette Bewerbung wird aussortiert.

Roter Faden: Struktur und Aufbau

Die Recherche für das Bewerbungsanschreiben ist abgeschlossen: Doch bevor man nun drauflos schreibt, sollte man vorher eine Struktur festlegen - und sich auch daran halten. Dies zeigt nicht nur eine strukturierte Arbeitsweise, sondern erleichtert auch den Lesefluss. Die DIN-Norm 5008, die vor einigen Jahren zur Vereinheitlichung von Bewerbungsunterlagen eingeführt wurde, ist dabei nicht verpflichtend. Es ist empfehlenswert, das Anschreiben in Einleitung, Hauptteil und Schluss zu gliedern, während man vor dem Fazit und der Verabschiedung zum Ende des Hauptteils des Bewerbungsanschreiben Softskills und ähnliches kurz erläutert. Die meisten Personaler bevorzugen kurze und knackige Bewerbungsschreiben: Die Bewerbung sollte deshalb nicht zu lang, das Anschreiben auf höchstens eine DIN A 4 in der Länge beschränkt sein.

Spannender Einstieg ins Anschreiben

Der Einstieg in das Bewerbungsschreiben sollte interessant und spannend gestaltet sein, um Interesse beim Leser zu wecken: Man muss bedenken, dass der Personaler oder Chef, der einen neuen Mitarbeiter sucht, eine Vielzahl an Bewerbungsunterlagen tagtäglich auf den Schreibtisch bekommt. Um aus der Masse herauszustechen, gibt es viele unterschiedliche Wege: Ein spannender und gut formulierter Einstieg ins Anschreiben ist hier ein guter Weg, um den potenziellen Arbeitgeber bereits im Bewerbungsschreiben neugierig zu machen. Wer sich bereits zu Beginn des Anschreibens beim Lesen langweilt, wird vermutlich nicht bis zum Lebenslauf durchhalten - und die Bewerbung wird nicht erfolgreich sein. Ein gutes und optisch stimmiges Bewerbungsdesign kann der Bewerbung dann noch den nötigen Schubs verleihen, den es braucht, um zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Bewerbung schreiben: Fehler sind das absolute No-Go

Ausschlusskriterium Nummer 1 und absoluter Worst-Case sind schon immer Rechtschreib- und Grammatikfehler. Ob im Bewerbungsschreiben, im Lebenslauf oder gar auf dem Deckblatt: Fehler zeugen davon, dass der Bewerber nicht sorgsam gearbeitet hat und wirken absolut unprofessionell. Die meisten Personaler sortieren Bewerbungen mit Fehler konsequent aus. Aus diesem Grund sollte man Bewerbungsschreiben und Lebenslauf unbedingt gründlich auf mögliche Fehler checken und im besten Fall nochmal von einer weiteren Person gegenlesen und überprüfen lassen. Auf die Anforderungen eingehen Ausgeschriebene Stellen sollen natürlich mit den Kandidaten besetzt werden, die optimal auf das Tätigkeitsprofil passen. Im Anschreiben sollten Bewerber deshalb unbedingt auf die Anforderungen eingehen, die in der Stellenausschreibung verlangt werden: Entweder man passt ideal auf die Stelle und sollte das auch deutlich machen - oder der Bewerber zeigt, dass er die Herausforderungen hervorragend bewältigen kann, auch wenn das Profil nicht komplett übereinstimmt.

Anschreiben Checkliste

Um zu überprüfen, ob das Anschreiben für die Bewerbung passt, kann man sich an folgender Checkliste orientieren.

Haken Der Einstieg ins Anschreiben ist spannend und gut lesbar gestaltet
Haken Im Bewerbungsanschreiben nimmt der Bewerber Bezug auf das Unternehmen und die Ausschreibung
Haken Eine klare Struktur (der sogenannte Rote Faden in der Bewerbung) ist erkennbar
Haken Grafik und Design der kompletten Bewerbung überzeugen, das Bewerbungschreiben ist auf einer DIN A 4 Seite verfasst
Haken Das Anschreiben ist absolut fehlerfrei (auf jeden Fall Korrekturlesen lassen)

Professionelle Hilfe nötig? Bewerbung schreiben lassen

Bewerbungsschreiben

Natürlich liegt es nicht jedem, eine optimale Bewerbung für den Traumjob selbst zu schreiben. Viele Bewerber suchen sich dabei professionelle Hilfe und engagieren einen Online-Bewerbungsservice. Einfach die Bewerbung schreiben lassen: Wir unterstützen Sie gerne dabei und nehmen Ihnen diese zeitraubende und mühevolle Aufgabe ab:

Bewerbung schreiben lassen

Nicht jeder kann eine gute Bewerbung schreiben: Manchen liegt kreative Arbeit nicht, andere können sich nicht gut selbst präsentieren. Das ist nicht schlimm, jeder hat andere Bereiche, in denen er gut ist! Nicht jeder muss eine perfekte Bewerbung schreiben - aber den Job möchte man natürlich trotzdem. Deswegen gibt es die Alternative: Bewerbung schreiben lassen und einen professionellen Bewerbungsservice damit beauftragen, die Bewerbung zu schreiben: Schnell, einfach, individuell und in hervorragender Qualität!

Eine Bewerbung schreiben - das sind die 3 großen Fehler

Wenn man eine Bewerbung schreiben will, kann man eine Menge richtig, aber auch sehr viel falsch machen. Die drei schlimmsten Fehler, aber auch drei Wege, um diese zu vermeiden, möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben, damit Ihre Bewerbung auf jeden Fall ein Erfolg wird:

#1: Unpersönliches Massenanschreiben

Na klar: Jobsuchende bewerben sich nicht nur bei einem einzigen Unternehmen. Es wäre ja auch nicht ratsam, bei der Bewerbung nur auf ein Pferd zu setzen. Wer eine Bewerbung schreiben möchte, tut dies meist in Form einer Vorlage. Und jeder Personaler weiß, dass die Bewerber sich sicher auch noch auf andere Stellen beworben haben. Doch das darf nicht dazu verleiten, Bewerbungen wie am Fließband rauszuhauen, weil diese ganz gewiss nicht mehr gut recherchiert und individuell auf die Stelle abgestimmt sind. Und das sehen erfahrene Personaler und Chefs, die häufig neue Stellen ausschreiben, sofort - und sortieren die Bewerbung ohne zu zögern aus. Aus diesem Grund sollte sich jeder, der eine gute und erfolgsversprechende Bewerbung schreiben möchte, vor allem eins nehmen: Und zwar Zeit! Eine gute Bewerbung erfordert eingehende Recherche und ein ausgewogenes auf die Stelle abgestimmtes Bewerbungsanschreiben. Das schüttelt niemand mal eben aus dem Ärmel. Also: Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie eine aussagekräftige und erfolgsversprechende Bewerbung schreiben möchten.

#2: Rechtschreib- und Grammatikfehler in der Bewerbung

Es weiß jeder, dass sie ein absolutes Ausschlusskriterium sind - und trotzdem kommen sie immer wieder vor: Rechtschreib- und Grammatikfehler. Viele davon sind einfache Flüchtigkeitsfehler. Man denkt: "Das kann ja jedem mal passieren." Natürlich, aber nicht in der Bewerbung. Die allermeisten Personaler sortieren Bewerbungsunterlagen mit Rechtschreibfehlern sofort aus. Wer in der Bewerbung unzuverlässig arbeitet und bei einem so wichtigen Schriftstück Fehler macht, arbeitet auch im Berufsleben nicht professionell und mit sauberen Ergebnissen, so jedenfalls die Argumentation. Wer eine fehlerfreie Bewerbung schreiben und abschicken will, sollte in jedem Fall noch eine weitere Person über die Unterlagen schauen lassen. Ob Freunde, Familie oder ein professioneller Bewerbungsservice: Ein weiteres Paar Augen schadet nie!

#3: Nichtssagender Lebenslauf

Bei einem Lebenslauf oder einem CV kann man eine Menge falsch machen: Formatierung, Struktur, Design und vor allem der Inhalt kann einen eigentlich guten beruflichen Werdegang im Lebenslauf schlecht erscheinen lassen. Besonders viele Bewerber scheitern schon am Inhalt: Was muss ich reinschreiben? Welche Informationen werden benötigt? Welche Daten sind wirklich relevant? Der häufigste Fehler sind nichtssagende Lebensläufe: Zwar wird angegeben, wo man zu welcher Zeit gearbeitet hat, doch auf eine Aufzählung der tatsächlichen Tätigkeiten, die den CV erst interessant und für den Personaler lesenswert machen, wird oft verzichtet. Also: Nicht nur die Berufsbezeichnungen aufzählen, sondern angeben, was man bisher konkret gemacht hat.

Copyright © 2016 AGB | Partner & Affiliate-Programm | Datenschutz | Fernsehen & Presse | Login | Impressum